Geschichte - Stahlbildhauer Maezn

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Geschichte

So hat alles angefangen.......

.......aufgewachsen in Grabenhäuser, Nähe der Burg Wolfsegg, auf dem elterlichen Maezn-Hof. Der Hausname Maezn wurde schon von Klein auf mein Rufname.
Nach meiner Ausbildung zum Kesselschmied bei der Firma Linke & Hentze in Regensburg ging ich für mehrere Jahre auf traditionelle Wanderschaft. Gleich zu Anfang führte mich mein Weg zu Hubert nach Rettern in Franken, der mir den ersten Kontakt zum Schmiedehandwerk am offenen Feuer näherbrachte. Ab diesem Zeitpunkt führte mich meine Wanderschaft von Schmiede zu Schmiede in Österreich, Frankreich, Italien, Spanien, England, Wales, Irland, Polen, Schweiz bis nach Neuseeland. In dieser Zeit erlag ich immer mehr der Faszination Feuer, Amboß und der Schmiederei.  Nach Ende der Wanderschaft baute ich mir meine Stahlbildhauerei in Grabenhäuser auf. Seit dem Jahr 2000 arbeite ich selbständig in meinem Atelier.
Hier entstehen über dem offenem Feuer meine eigenen Kreationen, sowie die Umsetzung der Ideen meiner Kunden nach Maß und Wunsch. Von Pflanzstäben, Kerzenständern oder Sonderanfertigungen jeglicher Art und Größe, die ausschließlich in Handarbeit gefertigt werden, ist jedes Stück ein Unikat.

Bericht von TVA Regensburg
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü